CandleLight Dinner 2008

Der Deutsch-Irische Freundeskreis (DIF) im Kreis Warendorf beging pünktlich zum 6.12.2008 seinen 30. Geburtstag. Etwa 50 Gäste, darunter auch Bürgermeister Jochen Walter, feierten mit dem Vereinsvorstand im „Westfälischen Hof“ in Einen im Rahmen eines Candlelight Dinners bei gutem Essen und interessanten Gesprächen.

Am 6. Dezember 1978 wurde der Verein auf eine Initiative von Hanna Bentfeld hin gegründet. Ein Bericht in der damaligen Tagespresse hatte das Interesse der langjährigen Geschäftsführerin und heutigen Ehrenvorsitzenden des Vereins, die sich selbst als „Vereins-Oma“ bezeichnet, geweckt. Die Deutschlandreise einer Gruppe von irischen Jugendlichen konnte aus unerfindlichen Gründen nicht stattfinden. „Kinder darf man nicht enttäuschen“, war ihre Reaktion, und sie setzte alle Hebel in Bewegung, um den Jugendlichen doch noch einen Ferienaufenthalt zu ermöglichen. Nach vielen, im Nachhinein betrachtet schier endlosen Telefonaten, Briefen und persönlichen Gesprächen fanden sich viele Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft zur Unterstützung des Projektes. Eine Reihe von Sponsoren sowohl aus dem Kreis Warendorf als auch aus dem irischen County Longford brachten sich 1978 in die Maßnahme ein. Sie alle gaben damit den Startschuss für einen regelmäßigen Jugendaustausch, an dem seither über 900 junge Iren und Deutsche teilgenommen haben.

Hanna Bentfeld und ihr Ehemann Wilhelm wurden von der Vorsitzenden des Vereins, Gudrun Hickey, für ihre lange Vereinstätigkeit geehrt. Auch Geschäftsführerin Manuela Woltering erhielt für ihren unermüdlichen Einsatz einen Blumenstrauß. Bürgermeister Walter gab in seinem Grußwort der Hoffnung Ausdruck, dass der Verein auch für die nächsten 30 Jahre die intensiven Kontakte zur grünen Insel pflegen möge. Er überbrachte Glückwünsche des Rates und der Verwaltung der Stadt, bevor Gudrun Hickey eine neue Broschüre mit Bildern und Berichten aus 30 Jahren Vereinsgeschichte vorstellte. Von ihr kam auch der Hinweis, dass der DIF mittlerweile begleitete Gruppenreisen für Erwachsene organisiert. Die nächste Tour führt in den Osterferien 2009 per Bus und Fähre nach Dublin und in den Südwesten Irlands. Unter anderem stehen Killarney, Bantry House und der Ring of Kerry auf dem Programm.

Wie es sich für eine ordentliche Geburtstagfeier gehört wurde der spätere Teil des Abends mit irischer Musik vom Duo Sean Reeves und Gert Neumann ausgefüllt. Nach einem Start mit ruhigen Balladen war sogar Platz für „White Christmas“ in einer Version, die auch Bing Crosby bestimmt gefallen hätte. Und spätestens nach Reeves’ „Wild Rover“ und „Seven Drunken Nights“ in deutsch-englisch-kombiniertem Text waren sich alle Teilnehmer des Abends sicher, dass die deutsch-irische Freundschaft auch im 31. Jahr funktionieren wird.



Gert Neumann und Sean Reeves "in action"



Der Vorstand des DIF mit Hanna Bentfeld
Logo des DIF